Multifunktionsgeräte der KS98-Familie

Und mit den Multifunktionsgeräten der KS 98 Familie gelang es, eine völlig neue Gerätekombination in einem kompakten Gehäuse zu konzentrieren: freiprogrammierbar, Steuerung (SPS), individuelle Multi-Mess-und-Regelung, Daten-Archivierung, mehrere Kommunikationsnetzwerke (über Feldbusse bis hin zu WLAN-Tablets) und Touch-Bedienung des mittlerweile farbigen Bildschirms. Damit steht ein wichtiger Baustein für die Herausforderungen von Industrie4.0 den Anwendern zur Verfügung. Und mit dem zugehörigen Engineering-Tool als „Digitalem Zwilling“ inklusive einer Strecken-Simulation verkürzen sich neben den Engineering-Zeiten auch die Inbetriebnahme-Abläufe und erhöhen sich die Möglichkeiten für Fernservice und die anlagenbezogene vorausschauende Wartung. Zum einen geben diese Geräte den gut ausgebildeten Anlagenfahrern und MSR-Applikationstechnikern ein adäquates Werkzeug an die Hand und zum anderen bieten sie Sicherheit durch transparente Automatisierungsabläufe.

Text: Ulrich Marschall

Bilder: Prospektunterlagen der Firmen Withof, Philips und PMA

(last update 23.10.2020)

Kundenspezifische Frontfolien

Kundenspezifische Frontfolien der Standard-Geräte und kundenindividuelle Hardware- und Softwarelösungen prägen heute die MSR-Technik. Im weltweiten Einsatz bleibt das Corporate Design des Anlagen- und Maschinenbauers im Vordergrund. MSR-Zulieferanten bleiben so lange erfolgreiche Partner, wie sie die Applikationsaufgaben der Kunden verstehen und maßgeschneiderte Lösungen auch für die Zukunft im weltweiten Wettbewerb anbieten.

Text: Ulrich Marschall

Bilder: Prospektunterlagen der Firmen Withof, Philips und PMA

(last update 23.10.2020)

Mess- und Regeltechnik bei Withof-Philips-PMA

Mitten in der Weltwirtschaftskrise im Jahr 1929 erwarben die Gesellschafter Georg C. K. Withof und Arthur Metzke die Firma August Füllgrabe & Co. und etablierte das Unternehmen zur Herstellung und dem Vertrieb technischer Artikel mit ca. 20 Mitarbeitern in Kassel-Niederzwehren. Im Jahr 1935 trennten sich die beiden Gesellschafter. Georg C. K. Withof führte die Firma unter dem bisherigen Namen als Alleingesellschafter weiter mit ca. 15 Beschäftigten. Das Fertigungsprogramm bestand im Wesentlichen aus elektrotechnischen Artikeln wie Relais, Schiebewiderständen usw.
Georg C. K. Withof erkannte sehr früh die steigende Bedeutung der Messtechnik für die weitere industrielle Entwicklung. Der Zweite Weltkrieg und seine Folgen unterbrachen jedoch die Fortentwicklung in diese Richtung. Das Unternehmen stellte im Auftrag der staatlichen Wirtschaftsverwaltung Messgeräte in hohen Stückzahlen her. 1942 erfolgte die Umbenennung der Gesellschaft in Georg C. K. Withof GmbH, Fabrik für Elektrotechnik und Feinmechanik. Mit dem Kriegsende und der Zerstörung fast aller Maschinen begann der Wiederaufbau, zum Teil im Privathaus der Familie Withof, zum anderen in der Gaststätte Dippel im Kasseler Vorort Harleshausen.

Weiterlesen

Kontakt

Technik-Museum Kassel e.V.
Wolfhager Str. 109,
34127 Kassel
0561-86190400
museum@tmk-kassel.de

(last update 09.10.2020)

Unsere Öffnungszeiten

Sommer vom 1. April - 31. Oktober
Mittwoch – Freitag: 14:00 – 17:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 11:00 – 17:00 Uhr

an Feiertagen: 11:00 -17:00 Uhr

letzter Einlass 16:20 Uhr

Winter vom 1. November - 31. März
Mittwoch – Freitag: 13:00 – 16:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 11:00 – 16:00 Uhr

an Feiertagen: 11:00 - 16:00 Uhr

letzter Einlass 15:20 Uhr

Unsere Ausstellungshalle ist nicht geheizt, im Winterhalbjahr bitte entsprechend kleiden

(last update 09.10.2020)

So erreichen Sie uns mit dem NVV