Behandlungswagen

Zeichnung

1 Fwp 903.01.000.001

Wagennummer

51 80 09-50 001 -9

Baujahr

1967

Hersteller

Wegmann & Co Kassel

Anzahl Achsen

4

Eigengewicht

48,7 t

Dienstgewicht mit Personal & Vorrat

52,7 t

Laufkreisdurchmesser der Räder

950 mm

Drehgestellachsstand

2500 mm

Drehzapfenabstand

19000 mm

Länge über Stirnwände

26100 mm

Länge über Puffer

26400 mm

Breite

2825 mm

Höhe über Schienenoberkante

4050 mm

Energieversorgung

3000 V Gleichspannung

 

1500 V Gleichspannung

 

1500 V 50 Hz

 

1000 V 16,67 Hz

 Derzeit steht der Behandlungswagen in unserem Depot und kann leider nicht besichtigt werden.

 

Crash-optimierter Führerstand TRAXX

Crash- optimierter Führerstand für TRAXX- Loks von Bombardier- Prüfling nach einem Werksversuch.

Derzeit steht der Führerstand in unserem Depot und kann leider nicht besichtigt werden.

Erste HENSCHEL-Lok "DRACHE"

       
       
       
       
Hersteller   Henschel & Sohn Cassel
Baujahr   1848  
Fabriknummer   1  
       
       
       
       
       
       
       

Der Nachbau des "DRACHE" ist eine Leihgabe des Henschel- Museums.

Verkehrstechnik

Innerhalb der Verkehrstechnik im übergeordneten Sammlungsgebiet Mobilitätstechnik haben wir all die Exponate zusammengefasst, die nicht selbst mobil sind, sondern stationär für die Mobilität genutzt werden.

(last update 10.01.2021)

AEG-Kleindrucker EZT

Der AEG-Kleindrucker EZT zum Druck von Fahrkarten sowie Bade- und Gebührenkarten 

Wie der große Schalterfahrkartendrucker GP 630, dessen Grundlage der Stationsvorsteher Thomas Edmondson in der Station Milton der Eisenbahnstrecke Newcastle upon Tyne – Carlisle in England vor 184 Jahren mit der 30,5 x 57 mm kleinen Fahrkarte schuf (Details beim Großdrucker), wurde auch dieses wesentlich kleinere Exemplar von der AEG in Kassel-Bettenhausen entwickelt und gefertigt.

Um auch für mittlere und kleinere Fahrkartenausgaben einen geeigneten und wirtschaftlichen Drucker liefern zu können entwickelte die AEG schon ab 1930 als Ergänzung zu ihrem ab 1910 eingeführten Großdrucker einen Kleindrucker. Und um zusätzlich den Zeitkartenverkauf mit einem anderen Format in die Mechanisierung einzubeziehen und auf demselben Drucker herzustellen wurde noch in Berlin der Kleindrucker EZ entwickelt, dessen Weiterentwicklung ab 1956 hier in Kassel zum Typ EZT führte und der den Druck von Fahrkarten, Badekarten und sonstigen Gebührenkarten am Verkaufsschalter ermöglichte.

Weiterlesen

Kontakt

Technik-Museum Kassel e.V.
Wolfhager Str. 109,
34127 Kassel
0561-86190400
museum@tmk-kassel.de

(last update 09.10.2020)

Unsere Öffnungszeiten

Sommer vom 1. April - 31. Oktober
Mittwoch – Freitag: 14:00 – 17:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 11:00 – 17:00 Uhr

an Feiertagen: 11:00 -17:00 Uhr

letzter Einlass 16:20 Uhr

Winter vom 1. November - 31. März
Mittwoch – Freitag: 13:00 – 16:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 11:00 – 16:00 Uhr

an Feiertagen: 11:00 - 16:00 Uhr

letzter Einlass 15:20 Uhr

Unsere Ausstellungshalle ist nicht geheizt, im Winterhalbjahr bitte entsprechend kleiden

(last update 09.10.2020)

So erreichen Sie uns mit dem NVV